Skip to main content

Arganöl in der Küche

Arganöl für die Küche

Arganöl für die Küche

Viele Starköche aus New York, London oder München schwören mittlerweile auf das edle Öl. Kein Wunder, denn das Arganöl mit dem nussigen Geschmack passt perfekt zu frischen Salaten, gegarten Gerichten aber auch zu kleinen Leckerbissen. Wir möchten Ihnen ein paar Rezepte vorstellen, mit denen Sie in der Küche ein Essen zaubern, dass niemand so schnell vergessen wird.
 
 
 
 
 
 
 
 

Die perfekte Ergänzung: Arganöl für die Küche

 

Arganöl von Argan Argan

Reines Arganöl von Argan Argan


Arganöl von Argan Argan

Das Arganöl von Argan Argan ist ein Bio-zertfiziertes Arganöl. Es handelt sich hierbei um eine Kaltpressung (extra vergine) aus gerösteten Arganmandeln. Das Arganöl ist zu 100% Naturrein.
 

Ideal geeignet zur Pflege aber auch für die Küche zur Zubereitung von Salaten oder zum Braten

 

Jetzt bei Amazon anschauen

 
 
 
 

3 köstliche Rezepte mit Arganöl

Sicher wissen Sie, dass Arganöl aus Marokko stammt. Zwar kochen die Marokkaner anders, jedoch trägt die Verwendung von Arganöl in der westlichen Küche, ebenfalls zu ihrem ganz besonderen Geschmack bei. Aus diesem Grund, kommt es nicht darauf an, nur original marokkanische Speisen zuzubereiten. Wir zeigen Ihnen alternative Wege auf, wie Sie ein Rezept in ein köstliches Essen verwandeln.
 

Hähnchen-Tajine mit Arganöl

1. Das Hähnchen abspülen, trocken tupfen und in 4 Stücke teilen. Die Zwiebeln und das Knoblauch fein hacken. Den Korianer waschen und Trockenschütteln. Die Blättchen von den Stielen zupfen und ebenfalls fein hacken.
 
2. In einer Tajine Knoblauch sowie sämtliche Kräuter und Gewürze mit der Hälfte des Arganöls und der Hälfte der Butter vermengen. Anschließend die Hähnchenteile in der Marinade wenden und alles mit kaltem Wasser bedecken. Bringen Sie nun das Wasser mit großer Hitze zum Kochen. Vergessen Sie nicht das Wenden der Geflügelstücke und kochen Sie es so lange, bis es weich ist.
 
3. Das Fleisch herausheben und die Sauce einkochen lassen.
 
4. In der Zwischenzeit die restliche Butter und das restliche Arganöl in einer Pfanne erhitzen und die Hähnchenstücke von allen Seiten anbraten.
 
5. Nun können Sie das Fleisch in der Tajine oder auf einer Platte anrichten und vor dem Servieren mit der Sauce überziehen.

Für 4 Portionen werden folgende Zutaten benötigt:

  • 1 Hähnchen
  • 2 große Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Bund frischer Koriander
  • 1 TL gemahlener Ingwer
  • 1 TL süßes Paprikapulver
  • 2 Prisen Safran
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL gemahlene Kurkuma
  • 125 ml Arganöl
  • 125 g Butter


 

Gebackener Kürbis

1. Den Backofen auf 190°C (Umluft 170°C, Gas Stufe 3) vorheizen. Die Rosinen anschließend in warmen Wasser einweichen lassen. Den Kürbis mit der Schale in etwa 5 Zentimeter große Stücke schneiden und in eine Ofenfeste Form legen. 1/8 Liter Wasser angießen und die Form fest verschließen. Den Kürbis 40 bis 45 Minuten im vorgeheizten Ofen garen, bis er weich ist. Anschließend abkühlen lassen, schälen und beiseite stellen.
 
2. Die Zwiebeln abziehen und in dünne Scheiben schneiden. Die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten. Die Rosinen in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.
 
3. Das Öl erhitzen und die Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze in 5 bis 6 Minuten glasig dünsten. 3 Esslöffel Mandelblättchen sowie die Rosinen, den Zucker, den Zimt, das Salz und den Pfeffer dazugeben. Die Zwiebeln unter häufigem Rühren 15 bis 20 Minuten schmoren lassen, bis sie karamellisiert sind.
 
4. Die Zwiebelmischung auf den Kürbisstücken verteilen und alles noch einmal 10 bis 15 Minuten im Backofen erhitzen. Den Kürbis mit den restlichen Mandelblättchen bestreuen und sofort servieren.
 

Für 4 Portionen werden folgende Zutaten benötigt:

  • 100 g kernlose Rosinen
  • 1kg Kürbis
  • 3 Zwiebeln
  • 4 EL Mandelblättchen
  • 2 EL Arganöl
  • 4 EL Zucker
  • 2 TL gemahlener Zimt
  • Salz
  • Pfeffer


 

Möhren mit Zimt-Orangen-Dressing und Arganöl

1. Die Möhren putzen, waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Anschließend die Möhrenwürfel in einer Servierschale mit den frisch gepressten Zitrussäften und dem Orangenblütenwasser gründlich vermengen.
 
2. Den Möhrensalat mit Salz und Zimt würzen, die Petersilie darunter mischen. Das Arganöl tropfenweise über dem Salat verteilen und alles gut durchmischen. Den Salat vor dem Servieren einige Minuten durchziehen lassen, damit sich das Aroma gut entfalten kann.

Für 4 Portionen werden folgende Zutaten benötigt:

  • 6 Möhren
  • 3 EL frisch gepresster Orangensaft
  • 1 EL frisch gepresster Zitronensaft
  • 1 TL Orangenblütenwasser
  • Salz
  • 1/4 TL gemahlener Zimt
  • 1 TL fein gehackte glatte Petersilie
  • 1/2 TL Arganöl