Skip to main content

Gesichtsmaske mit Arganöl

Das wertvolle Arganöl wartet mit besonders regenerativen Eigenschaften auf. Besonders im Zusammenhang mit Behandlungen im Gesicht ist dieses Produkt geeignet, um beispielsweise Falten vorzubeugen bzw. deren Ausprägung entgegenzuwirken. Das Öl kann jedoch selbstverständlich auch am ganzen Körper genutzt werden. Kurz: mit Arganöl können Sie Alterserscheinungen entgegenwirken und für ein frisches Aussehen sorgen.

Die Möglichkeiten der Pflege mit diesem wertvollen Öl sind besonders breitgefächert. So können Sie sich beispielsweise auch eine eigene Gesichtsmaske herstellen. Somit erhalten Sie die Möglichkeit, selbst eine Mischung zu kreieren, welche exakt Ihren eigenen Bedürfnissen entspricht.

Allerdings gibt es unterschiedliche Rezepte zur Mixtur einer Gesichtsmaske mit Arganöl. Und weshalb genau ist Arganöl überhaupt so wohltuend für Ihre Haut?

Weshalb ist Arganöl für Ihre Haut im Gesicht geeignet?

Arganöl verfügt unter anderem über regenerative Inhaltsstoffe. Dementsprechend können Sie mit diesem Öl gegen Falten im Gesicht bzw. die ungeliebten Krähenfüße ankämpfen. Ein wichtiger Faktor ist hier das wertvolle Vitamin E, welches Ihre Zellen erneuert. Dies ist jedoch nur einer von vielen Effekten, die die Behandlung mit sich bringen kann. Des Weiteren nimmt Ihre Haut bei regelmäßigen „Arganöl-Kuren“ mehr Feuchtigkeit auf und auch die Durchblutung wird verbessert. Antioxidantien helfen ebenfalls bei Reparaturen beschädigter Haut, beispielsweise bei einem Sonnenbrand.

Letztendlich sorgen Sie mit Arganöl für eine Schutzsicht, die sich um Ihre Haut zieht. Jene lässt schädliche, äußere Einwirkungen nicht so leicht an Ihre Haut im Gesicht heran, wodurch Sie gesünder und frischer wirken.

Eine regelmäßige Anwendung ist natürlich wichtig, damit Sie Ihrer Haut nachhaltig etwas Gutes tun.

Rezepte für eine Gesichtsmaske mit Arganöl

Nun möchten Sie vielleicht wissen, welche Arten von Rezepten für Gesichtsmasken Ihnen mit Arganöl zur Verfügung stehen. Unterschiedliche Masken wirken sich hier verschieden auf Ihre Haut aus. Im Folgenden finden Sie einige bewährte Vorschläge.

  1. Bei fettiger Haut – eine Gurkenmaske: Arganöl sorgt für eine Entfettung Ihrer Haut. Dadurch wirkt Sie reiner, gepflegt und frisch. Dementsprechend können Sie mittels einer einfachen Gurkenmaske mit Arganöl schon viel erreichen. Folgende Utensilien benötigen Sie…:
  • eine Gurke
  • frisch gepressten Gurkensaft
  • ein Eiweiß
  • 1 bis 2 EL Arganöl
  • 1 EL saure Sahne.

Haben Sie alle Zutaten beisammen, können Sie die Gesichtsmaske auch schon innerhalb weniger Minuten herstellen. Schlagen Sie dazu das Eiweiß steif und verrühren Sie die saure Sahne sowie den Gurkensaft damit. Die daraus entstehende Mischung tragen Sie nun auf Ihr Gesicht auf. Ganz klassisch legen Sie zuletzt einige Gurkenscheiben auf Ihre Haut. Die ideale Einwirkzeit liegt bei 15 Minuten. Anschließend entfernen Sie die Gurkenscheiben sowie die Maske und waschen Ihr Gesicht gründlich mit lauwarmen Wasser ab.

Egal, ob Sie über besonders fettige Haut im Gesicht klagen oder Sie Ihr Gesicht lediglich erfrischen möchten: diese Maske sollte helfen.

  1. Eine „Allzweckmaske“ für jeden Hauttyp: Manchmal sehnen Sie sich möglicherweise nach einer allgemein anwendbaren Gesichtsmaske mit Arganöl, die Ihnen dabei hilft, zu entspannen. Dann ist diese Arganöl-Allzweckmaske die perfekte Lösung für Sie. Die Zutaten sind hierbei folgende:
  • 1 TL Honig
  • 1 TL frisch gepresster Zitronensaft
  • 1 TL frisch gepresster Karottensaft
  • 2 TL Arganöl
  • 1 TL Hefe
  • ½ TL Joghurt.

Mit dieser Maske verwöhnen Sie Ihre Gesichtshaut mit vielen Vitamine zu und nutzen eine reichhaltige Kur. Vermischen Sie einfach alle Bestandteile miteinander. Sollte die Maske zu flüssig sein, können Sie diesem Problem mit ein wenig Hefe oder Joghurt entgegenwirken.

Für 20 Minuten lassen Sie die Gesichtsmaske auf Ihrer Haut, anschließend spülen Sie die Mischung wie gewohnt gründlich ab.

  1. Die Kaffeemaske: Pflege und Peeing: Letztendlich kann eine Gesichtsmaske gleichzeitig pflegen und peelen. Nutzen Sie für diese Variante einfach die Reste des wohltuenden Kaffess, den Sie möglicherweise an jedem Morgen zu sich nehmen. Die folgenden Zutaten benötigen Sie für die Maske:
  • 1 TL Arganöl
  • 1 TL Honig
  • 6 TL warmes Kaffeepulver.

Mischen Sie alle Bestandteile zusammen und tragen Sie die Maske auf. Die Einwirkzeit liegt bei 20 Minuten. Die Maske kann einfach mit warmem Wasser abgespült werden.

  1. Ein neues Frischegefühl: Arganölmasken sind besonders im Sommer sehr beliebt. Maßgeblich hierfür ist die besondere Frische, die von dieser „Schönheitskur“ ausgeht. Jene breitet sich nach der Anwendung schnell auf Ihrem Gesicht aus. Besonders an warmen Sommertagen kann die Maske dabei helfen, Ihr Wohlbefinden zu steigern. Die beliebte Papayamaske zeichnet sich durch folgende Inhaltsstoffe aus…:
  • 1 TL Arganöl
  • 1 x Eigelb
  • 1 TL Honig
  • 100 Gramm pürierte Papaya
  • 100 Gramm pürierte Avocado.

Mischen Sie einfach alle Zutaten miteinander und tragen Sie die Maske vorsichtig auf Ihr Gesicht auf. Etwa 15 Minuten sollte die Papayamaske einwirken, anschließend können Sie sie mit warmem Wasser abspülen. In der Papaya ist übrigens das wertvolle Enzym Papain enthalten. Jenes sorgt für eine glänzende Haut und peelt die Haut zudem auf besonders angenehme Weise.

  1. Eine reinigende Gesichtsmaske mit Heilerde: Mit Heilerde lässt sich ebenfalls eine wohltuende Gesichtsmaske anrühren. Folgende Zutaten benötigen Sie für diese Mischung:
  • 2 EL Arganöl
  • 5 EL Heilerde.

Mehr braucht es nicht, da die Heilerde, neben dem Arganöl natürlich, bereits alle wichtigen Inhaltsstoffe, bietet. Vermischen Sie diese beiden Bestandteile miteinander und tragen Sie die Maske auf Ihre Gesichtshaut auf. Ihre Augen und Ihren Mund lassen Sie aus. Nach 15 Minuten ist die Einwirkzeit vorüber und Sie können die Maske wieder abwaschen.

Als Ergebnis zeigt sich eine allgemein erfrischte und geheilte Haut. Hierbei handelt es sich um ein sehr einfaches Rezept, welches Sie natürlich nicht nur im Gesicht, sondern auch an vielen weiteren Stellen zur Anwendung bringen können.

Eine Gesichtsmaske mit Arganöl – ein kleiner „Wellnessausflug“

Gesichtsmasken mit Arganöl lohnen sich für Ihre Gesichtshaut in vielerlei Hinsicht. Gerade die unterschiedlichen Rezepte und daraus resultierenden Ergebnisse zeigen, dass Sie Ihr Gesicht auf vielfache Art und Weise schützen und regenerieren können. Allerdings können Sie mit verschiedenen Arganölmasken auch gezielt gegen bestimmte Arten von Unreinheiten vorgehen. Nutzen Sie dafür die unterschiedlichen Gesichtsmasken und finden Sie die Mischung, die am besten zu Ihrem Hauttyp und den jeweiligen Anforderungen passt!

Wichtig: für eine dauerhaft geschützte und gepflegte Haut sollten Sie das Arganöl bzw. die mit ihm verbundenen Masken regelmäßig, beispielsweise einmal in der Woche, auftragen, um einen nachhaltigen Effekt zu erzielen.